Erika & Fabian – Wedding im „Goldbergwerk“

Posted on

Immer wenn ich mit der S-Bahn am Goldbergwerk vorbeifuhr, wusste ich… hier werde ich einmal heiraten!

Das sagte mir Erika bei unserem Pre-Wedding-Shooting im April und ich kann es sehr gut nachvollziehen. Der Charme der Location „Goldbergwerk“ im alten Backsteingebäude der ehemaligen Gießerei schaffen in der gesamten Eventlocation eine geradezu industriemuseale Atmosphäre.

Es war eine sehr gut geplante Hochzeit und ich war um 10:00 Uhr an der Location. Von da an hatte ich keinen Stress mehr mit weiteren Fahrten. Ich wurde vom Fahrer des Brautautos abgeholt und war ab dem Zeitpunkt komplett entspannt und ohne Parkplatzprobleme… und immer beim Brautpaar.

Ohne Zeitdruck holten wir Erika Zuhause ab und es ging zum „First Look“ an den Bahnhof Neustadt-Hohenacker, der im Leben von Erika & Florian eine ganz wichtige Rolle spielt.

Erika-Fabian-8201-1024x683 Erika & Fabian - Wedding im "Goldbergwerk"

Erika-Fabian-8215-1024x683 Erika & Fabian - Wedding im "Goldbergwerk" Erika-Fabian-8217-1024x683 Erika & Fabian - Wedding im "Goldbergwerk" Erika-Fabian-8219-1024x683 Erika & Fabian - Wedding im "Goldbergwerk"

Hier sollte wenn alles klappt 🙂 Fabian mit der Bahn ankommen und seine Erika zum ersten mal im Brautkleid sehen … so viel vorneweg … die Bahn war pünktlich, doch seht selbst….

Tief beeindruckt von dieser wirklich tollen Idee fuhren wir weiter zu der Location für die Paarfotos. Ursprünglich war die Wilhelma geplant, aber da dort bereits 5 Hochzeiten zu Shooting angemeldet waren ist die Location eine Woche vorher umgeplant worden.

Das Paarshooting

Ich stutzte zuerst als ich es las… „Grabkapelle Rotenberg„! Ich hab mich im Internet schlau gemacht und wenn man die Geschichte liest finde ich, gibt es keine bessere Location dafür, denn es ist ein Bauwerk, das aus purer Liebe entstanden ist…

Warum liess König Wilhelm I. die Grabkapelle bauen?

Königin Katharinas Wunsch war es, auf dem Württemberg bestattet zu werden. Um dem Herzenswunsch seiner geliebten und früh verstorbenen Frau erfüllen zu können, ließ Wilhelm I. die Stammburg der Württemberger vollständig abtragen und die Grabkapelle an deren Stelle errichten. Die Grabkapelle wurde zum Denkmal an die beliebte Königin und ein Monument ewiger Liebe.

Man spürt diese positive Kraft und die Location ist etwas ganz Besonderes (und wer das Pre-Wedding-Shooting gesehen hat erkennt noch einen weiteren Grund 😉 man hat einen tollen Blick auf das Stadion vom VFB 😉 ) .

Einige der Fotos zeigen wir Euch hier…

Völlig entspannt fuhren wir danach zur Location in der auch die freie Trauung statt fand.

Die freie Trauung

Ab jetzt wird gefeiert…

Los ging es mit einem tollen Sektempfang….

und einer tollen Feier mit vielen Einlagen, einem Flashmob nach dem Hochzeitstanz und vielen tollen Leckereien.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.